13.02.2009, Plattfuß im Marathon Supreme

Die neuen Marathon Supreme Mäntel sind eigentlich wahre Wunder was Schnitt- und Stickfestigkeit angeht. Bei gelegentliche Inspektionen habe ich in letzter Zeit so maches Splitsteinchen und die eine oder andere Glasscherbe aus dem Gummi gezogen. Diese waren allesamt an der Kevlar und Keramikeinlage gescheitert und konnten den Mantel nicht durchdringen. Echt prima! :-D

Aber heute war es dann soweit, es lag wohl am Datum (Freitag der dreizehnte :-() Kurz nach dem neuen Ostfriedhof war schlagartig die Luft aus dem rechten Vorderrad raus.

Der Schadensverursacher war schnell gefunden:

Feuersteindorn, links Feuersteindorn, hinten Feuersteindorn, oben

Ein ca. 1 cm langer Feuersteindorn. Das scheint in Augsburg übliches Streumaterial für die Geh- und Radwege zu sein, sowas ähnliches hatte ich letztes Jahr auch in meinen Marathon Plus Mänteln.

Bei Eiseskälte, Schneefall und mit klammen Fingern versuchte ich dann den Schlauch zu flicken. Ein erster Versuch mit Flickpads scheiterte. Bei der herrschenden Kälte wollten die gar nicht kleben. Zum Glück hatte ich auch noch klassisches Flickzeug dabei, damit konnte ich mich dann die letzten fünf Kilometer in die Arbeit retten.

Ab so fort steht für mich auf Augsburger Stadtgebiet fest: KEINE RADWEGE NUTZEN, DIE SIND IM WINTER VERMIENT! 8-O

blog/13.02.2009_plattfuss_im_marathon_supreme.txt · Zuletzt geändert: 22.02.2009 16:12 von webmaster
www.chimeric.de Creative Commons License Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0